Machen Sie sich die Suche noch leichter! gefiltert nach:

Blogvorstellung: Betterwithout

Wir sind ja immer auf der Suche nach Bloggern. Heute haben wir wieder eine Neuvorstellung für Euch: Betterwithout.

Der Blog wird von Sophia betrieben. Sie selbst lebt seit zwei Jahren mit Beschwerden und steht mit vielen Lebensmitteln auf dem Kriegsfuss. Ihr Blog dreht sich daher rund um die Ernährung bei Gluten-, Fructose-, Lactose- und Histaminintoleranz. Sophia möchte Euch zeigen, wie man mit diesen Intoleranzen trotzdem gut leben kann, eben betterwithout. Wir haben mit Sophia gesprochen. Hier unser Interview:

Wer bist Du? Was machst Du?

Ich bin Sophia, 21 Jahre alt, und komme aus Ingolstadt und lebe seit drei Jahren im wunderschönen Würzburg in Bayern. Dort studiere ich Medienmanagement und wohne mit meinem Freund in einer schnuckeligen Wohnung. Immer, wenn ich etwas Zeit finde, probiere ich leidenschaftlich gerne neue Rezepte aus und stelle diese auf meinem Blog Betterwithout vor.

Was hat Dich dazu bewogen einen Foodblog zu betreiben? Welche Schwerpunkte hat Dein Blog?

Das Thema Essen beschäftigt mich schon sehr lange. Früher als Kind habe ich schon unfassbar gerne gebacken. Das Kochen ist dann dazu gekommen, als ich alleine gewohnt habe. Nach Rezept zu kochen fällt mir unfassbar schwer, weshalb ich eigentlich jedes Mal etwas Neues kreiere. Als mir dann einige Lebensmittel Probleme bereitet haben, habe ich angefangen mich viel bewusster zu ernähren. Anfangs ist es recht schwer herauszufinden was in welchen Lebensmittel steckt. Um anderen Menschen diese recht chaotische Anfangsphase zu erleichtern und Abwechslung in ihren Speisealltag zu bringen, habe ich mich dann entschlossen meine Erfahrungen und mein Wissen zu teilen. Außerdem macht es mir einfach unfassbar Spaß zu kochen, zu backen, zu fotografieren und Texte zu schreiben. Was liegt da näher, als einen Blog zu starten?
Auf Betterwithout gibt es momentan vor allem alltagstaugliche Rezepte für die verschiedensten Lebensmittelintoleranzen. Diese möchte ich um Tipps für das Leben mit diversen Unverträglichkeiten und Produktvorstellungen in naher Zukunft erweitern. Außerdem berichte ich euch dort auch von meinen Besuchen auf Lebensmittelmessen.

Welche Unverträglichkeiten hast Du?

Ich selbst leide an einer Fruktosemalabsorption, auch Fruktoseunverträglichkeit genannt, und damit einhergehend an einer Glutensensibilität sowie an einem leichten Reizdarmsyndrom. Da ich auf individuelle Lebensmittel reagiere und nicht pauschal sagen kann, welche das sind, sind nicht alle meine Rezepte immer frei von Gluten, Laktose, Fruktose und Histamin. Ich kennzeichne aber immer ganz genau welche Rezepte für welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten abwandelbar sind.

Was sind Deine Lieblingsprodukte? Hast Du ein Lieblingsgericht?

Ich liebe gepufften Quinoa. Sei es im Joghurt oder in Streuseln für meinen Himbeer-Rhabarber Crumble. Der geht einfach immer. Außerdem liebe ich Reismilch. Inzwischen trinke ich gar keine normale Kuhmilch mehr, weil mich die Reismilch so sehr überzeugt hat. Sie hat eine natürliche Eigensüße und ist etwas wässriger in der Konsistenz. Für mein Frühstück und auch zum Backen ist sie aus meiner Küche einfach nicht mehr wegzudenken.

Gibt es Lebensmittel, die Du vermisst?

Ich würde lügen, wenn ich das verneinen würde. Ganz besonders schwer fällt es mir aber eigentlich nur auf frisches Baguette vom Bäcker und auf Äpfel zu verzichten. Das sind zwei der Lebensmittel, mit denen ich leider ganz arg auf Kriegsfuß stehe. Schade, aber es gibt immer auch leckere Alternativen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Werz Vollkorn Quinoa Pops Werz Vollkorn-Quinoa gepufft ungesüßt bio 125g
Inhalt 125 Gramm (2,58 € / 100 Gramm)
3,23 € 3,29 € (Unser alter Preis)